Top Bild

...wieder lustvoller essen und leben


Eine Ess-Störung kann das Leben ganz schön auf den Kopf stellen. Sie kann sich langsam, aber auch recht schnell entwickeln und stellt oft erst einmal die Betroffenen und auch Familie und Freunde vor eine herausfordernde Situation, die von Gefühlen der Ohnmacht und Überforderung begleitet sein kann. Was ist nur passiert? Was läuft falsch? Wie können wir miteinander reden? Was kann ich tun?

Seit 15 Jahren bin ich Gründungsmitglied des Arbeitskreise Ess-Störungen in Köln das Thema bildet einen besonderen Schwerpunkt meiner Arbeit. Ich begleite mit vielen Jahren der Präventionsarbeit auch ambulant therapeutisch zahlreiche Mädchen und Frauen, die eine Magersucht, Bulimie oder Mischform entwickelt haben und einen ambulant, engmaschig begleitenden Therapieprozess gehen möchten. Das tragende und haltgebende Netz mit Ärzten und ggf. Ernährungsberatung vermeidet oft lange Klinikaufenthalte und ermöglicht einen Heilungsprozess im "echten" Leben.  Vertrauensvoll gebunden können neue Erfahrungen insbesondere auch in Beziehungen gemacht und integriert werden.

Prozessorientiert erarbeiten wir gemeinsam, wann und in welcher Form es wichtig sein kann Bezugspersonen wie Eltern und/oder Partner hinzuzuziehen und ermöglichen so einen ganzheitlichen Heilungsprozess und Stärkung für Alle. Ich arbeite auf der Basis eines bindungs- und ressourcenorientierten Therapieansatzes und unterstütze dabei, eine wertschätzendere Haltung zu sich selbst zu entwickeln, den weiblichen Körper liebevoll wahrzunehmen und das Essen wieder mehr als Genuss zu erleben.

 

 

 

 

 

Auch Angehörige wie Eltern, Partner/-innen, Geschwister,  Freunde oder auch Kolleg/-innen und Führungskräfte sind willkommen den ersten Schritt zu machen und zu beginnen. Der erste Schritt ist oft der Schwerste, dann wird es leichter und auch oft schnell besser. Machen Sie sich auf dem Weg, Halt zu finden, einen Raum, indem Sie sich bedingungslos öffnen können und viele neue Seiten an sich selbst und am Leben kennenlernen können. Es lohnt sich - es gibt so viel zu entdecken...fangen wir an.

 

 

 

Mandy Zimmermann, Tel. 0221 - 372396, mail: info@cicada-koeln.de